Unerwartet und hinterrücks, ja es hat uns alle kalt erwischt – Corona, oder auch COVID-19. 

Tja, aber wisst ihr was? Wir stecken da alle mit drin und bekanntlich ist ja geteiltes Leid halbes Leid und genau deshalb wollen wir euch unser Wissen nicht vorenthalten. Hier findest du zahlreiche Tool-Tipps sowie Erfahrungsberichte, damit ihr das Beste rausholen könnt.

Tool-Tipps

Je nach Uni / FH oder anderen Studieneinrichtungen wirst du unterschiedliche Methoden kennen gelernt haben, wie man die wertvolle Zeit nutzt und der Stoff online vermittelt werden kann. Hierfür haben wir dir kurz eine Liste der gängigsten Tools zusammengefasst. Mit diesen Softwarelösungen kannst du dich vernetzten, Videochatten, Bildschirme freigeben oder einfach nur deine sozialen Kontakte pflegen. 

Wir empfehlen auch mal mit Freunden ein Gläschen virtuell zu trinken 😉 

MS-Teams

KOSTENPFLICHTIG

Dazu benötigst du einen Account (uns wurde im Rahmen der FH ein Zugang eingerichtet). Wenn mal alles läuft ist MS Teams ein wirklich klasse Tool mit dem du nicht nur Videochatten und Bildschirme teilen kannst sondern sogar Teams für diverse Arbeitsgruppen erstellen und mit ihnen direkt Inhalte teilen und gemeinsam bearbeiten kannst. Wenn ihr dafür eine genauere Anleitung möchtet empfehlen wir folgenden Link .

Teams kann sowohl von der  Desktop-App (meistens im Office 360 enthalten) geöffnet werden, oder ganz einfach über das Web, funktioniert beides einwandfrei!

teams.microsoft.com 

msteams logo

Zoom.us

GRATIS

Mit Zoom kannst du ziemlich einfach und schnell einen Videochat starten, dazu musst du dich lediglich auf der Website registrieren und die Software auf deine PC downloaden. Danach kannst du eigentlich schon loslegen und deine Freunde oder Studienkollegen zu einem Meeting einladen. Um einem Meeting beizutreten braucht man keinen eigenen Account, allerdings wird man aufgefordert die Software ebenfalls herunterzuladen. Da der Dienst kostenlos ist beschränkt sich die Zeit eines Videochats auf 45 Minuten pro Sitzung, aber keine Bange 😉 falls ihr nach Ablauf der Frist noch Gesprächsbedarf habt könnt ihr einfach eine neuen Sitzung starten und et voilà weiter geht der Spaß. 

www.zoom.us

Google Hangouts

GRATIS

Auch Google bietet natürlich einen kostenlosen Service zum chatten, telefonieren, video-chatten und Übertragen eines Bildschirms an. Google Hangouts funktioniert wie die meisten Dienstleistungen von Google, man nehme einen Google-Account, melde sich mit diesem an und los geht die Party. Wer seine Handy-Kontakte mit dem Google-Konto synchronisiert hat, kann auf diese automatisch zugreifen und sogar Telefonate ins Festnetz oder Mobilnetz vornehmen (Aber Achtung: Telefonate in diese Netze sind kostenpflichtig!). (Video-)Telefonate über das Netz sind aber wie gewohnt kostenlos und können ganz einfach mit einer Einladung per Mail oder Freigabe-Link geteilt werden.

www.hangouts.google.com

Skype

GRATIS

Ja auch das gute alte Skype erlebt in Zeiten wie diesen ein Revival. Bekanntlich ist die Software ja nur zum Download für den PC erhältlich, mittlerweile gibt es aber sogar eine APP, sowohl für Android, iOS UND  WindowsPhone da staunen wir nicht schlecht! Mit der APP kann man auch ganz bequem vom Mobil-Device mit seinen Liebsten Chatten und dabei auch den Bildschirm teilen, die Unterhaltung aufzeichnen, Dateien versenden, oder einfach nur Nachrichten versenden. Eine Liste mit sämlichtlichen Funktionen seht ihr hier.

BONUS: Wer keinen lästigen Download der Software möchte kann Skye auch über das Web aufrufen. Und falls ihr, genau so wie ich, eure Anmeldedaten schon längst vergessen habt… man kann sich auch mit seinem Google-Account anmelden, hurrah!

www.skype.com

WhatsAPP Web

GRATIS

Last but not least, wollen wir auch auf einen der beliebtesten Nachrichtendienst der heutigen Zeit nicht vergessen. WhatsApp hat mittlerweile schon fast jeder auf seinem Handy installiert, da bietet es sich doch an diese App für mehr als nur zum Sprachnachrichten-Versenden zu nützen. Mit dem Smartphone kann man ganz einfach Videonachrichten starten und auch Konferenz-Calls abhalten.

Was allerdings noch nicht alle wissen, ist, dass man WhatsApp auch ganz easy im Webbrowser verwenden kann. Dazu einfach folgenden Link aufrufen und den Anleitungen, zum Verbinden mit dem eigenen Account, folgen.

Leider ist es derzeit noch nicht möglich Anrufe über die WebApp zu tätigen aber dennoch könnte ich mir meine Arbeit ohne WhatsApp Web nicht mehr vorstellen. Zum einen kann ich um einiges schneller schreiben als auf der kleinen Handytastatur und zum anderen fällt das Teilen von Dokumenten und Bildern viel simpler aus.. just drag and drop it 😉 

www.web.whatsapp.com

whatsapp-logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.