Leider ist studieren nicht immer einfach, vor allem wenn man auch den finanziellen Aspekt beachtet. Glücklicherweise bietet unser Staat einige Unterstützungsmöglichkeiten an, die dir bei deinem Traum “Studienabschluss” helfen können. Heute möchten wir euch das Selbsterhalterstipendium aufzeigen und erklären euch die Vor- und Nachteile, sowie alles was ihr dafür beachten müsst.

 

Selbsterhalterstipendium

  • Stipendium-Höhe: mind. 800,- € monatlich
  • Zuverdienstgrenze: 10.000,- € jährlich (Brutto – Sozialversicherung)
  • Voraussetzungen: mind. 4 Jahre eigenständiges Einkommen (mind. 8.580,- €)

Wie viel Geld bekomme ich?

Bei diesem Stipendium erhältst du monatl. ca. 800,- € vom Land (abhängig vom Alter kommen nochmals einige Euros dazu ;)). Außerdem darfst du bis zu 10.000 €* jährlich dazuverdienen. Bei mir sind das monatlich in etwa 840,- € brutto, die ich nebenbei dazuverdiene, so bleibe ich knapp unter der Zuverdienstgrenze auch mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

 

Welche Voraussetzung gibt es? 

Anspruch auf das Selbsterhalterstipendium hast du, wenn du dich mind. 4 Jahre selbst erhalten hast. D.h. du musst ein jährliches Einkommen von mind. 8.580,- €* verdient haben. Hier gibt es allerdings gewisse Altersgrenzen: Bis zu 29 Jahre gelten 4 Jahre des Selbsterhalts, danach erhöht sich pro Lebensjahr auch die benötigten Jahre des Selbsterhaltes um jeweils 1 Jahr. Ab 35 Jahren bekommt man diese Form des Stipendiums leider nicht mehr.

*(Achtung! das Einkommen ist weder brutto noch netto! – Es rechnet sich aus deinem Brutto Einkommen minus Sozialversicherung und pauschal 192,- € Werbungskosten)

 

Wie beantrage ich das Stipendium?

Den Antrag kannst du mittlerweile bequem von Zuhause aus online abwickeln. Dazu brauchst du unbedingt eine Handysignatur! Bitte beachte dazu die jeweiligen Abgabefristen, diese findest du hier. Die Bearbeitung kann schon mal einige Zeit in Anspruch nehmen, also keine Panik sollte dein Antrag einige Wochen dauern. Den Bescheid bekommst du postalisch, wenn du dir allerdings auch ein digitales Postfach für offizielle Schreiben anlegst, geht es etwas schneller ;). 

 

Für den eigentlichen Antrag benötigst du folgenden Unterlagen:

  • Studien-Einschreibebestätigung
  • Ausweiskopie
  • Versicherungsdatenauszug
    Dieser beinhaltet deine Einkommensnachweise der letzten Jahre. Den Auszug erhältst du ganz einfach bei der zuständigen GKK – du kannst ihn online (per Mail) beantragen, oder einfach vor Ort abholen. (Das hat bei mir nicht mal 2 Minuten gedauert)

 

Wichtige Infos:

Um Anspruch auf dieses Stipendium zu haben, müssen einige wichtige Details beachtet werden:

  • das jeweilige Studium muss vor Vollendung des 30. Lebensjahres begonnen haben
  • es darf noch keine gleichwertige Ausbildung (kein Bachelor-/Diplomstudium) im In- oder Ausland absolviert worden sein
  • es muss die Wechselbestimmungen eingehalten werden, d.h. man darf das Studium nicht mehr als zweimal gewechselt haben

 

Ich empfehle dir, dich vorab bei deiner Stipendienstelle über die genauen Abläufe und Auflagen zu informieren. Mir hat die zuständige Dame sehr geholfen und gab mir einige wichtige Hinweise!

 

Genauere Informationen sowie Ansprechpersonen findest du auf www.stipendium.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.